Meine Herausforderung 2017: Jura-Höhenweg, Etappe 4/15, Hauenstein – Balsthal

Am 13. April, habe ich mich auf dem Weg nach der 4. Etappe 15 von dem „Pfad der Bergrücken des Jura“, die überquert der Schweiz von Nordosten nach Südwesten. Wie bereits erwähnt in den Minuten des vorherigen Schrittes dieses 2017 Herausforderung vor uns, aber aber ich bin spät in meine Bewertungen.

Dieser 4. Etappe ist der erste der Reise wo lassen wir ein wenig Zivilisation. Pfad Wald und Weide warten. Mit einer Länge von 21km ist der Platz sehr hügelig, mit einem Höhenunterschied von 1000 Metern und eine halsbrecherische Abfahrt Richtung ohne Muffen.

Die offizielle Beschreibung lautet:

Auf dem Weg in die Belchenfluh erinnern Gebäude und Arme an die Tapferkeit der Schweiz während der Weltkriege. Nach dem Weiler Barenwil, durch die Tiefmatt bis Roggen. Balsthal Gruß mit Neu-Falkenstein und seine Papierfabrik.

Es stimmt, dass auf dem Weg, wir, auf den Klippen, Flaggen der verschiedenen militärischen Sektionen zu sehen, die unser Land während den beiden Weltkriegen verteidigt. 

Wie bei den vorherigen Schritt, wird dieses Konto sehr kurz sein, weil Sie -, dass der Kurs vor 10 Tagen gemacht wurde, und, um ein detailliertes schreiben, Zusammenfassung ich mich sofort müssten. Also lasst uns eine Zusammenfassung in Bildern. Außer, dass mein backup-Batterie für mein Handy (und übrigens Kamera…) vergessen haben, sind die Fotos von diesem Stadium selten…

Aber hier geht:

In der Tat, gibt es genug Bilder 🙂

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.